Maria Concetta Cassarà

Maria Concetta Cassarà
Maria Concetta Cassarà

Maria Concetta Cassarà wurde 1932 in Mirto, in der Provinz Messina auf Sizilien geboren und lebt heute in der norditalienischen Stadt Bologna.

Wenn der Tag sich neigt und die Nacht anbricht, beginnt ihr zweites Leben. Während im Fernsehgerät Filme über den Bildschirm flimmern, malt sie mit Pinsel und Farbe ihre eigenen Bilder. Die Kunsthistorikerin Sara Ugolini beschäftigt sich mit der Kunst, die wir Art of Outsiders nennen, und die sie in Italien als Arte Irregolare bezeichnet. Geleitet von Spürsinn und Kenntnis entdeckte sie die Malerei von Maria Concetta Cassarà. Als eine Freundin ihr unseren Museumsalmanach zu lesen gab, kam Sara Ugolini auf den Gedanken, uns Bilder der Malerin vorzustellen.

Wir waren überrascht. Wir sahen Mirto, das einst 500 Häuser, 10 Kirchen und 2 Klöster hatte. Wir sahen die Heiligen, die dort verehrt werden, sahen die wilde, zerklüftete Landschaft, die grauen Maulesel, sahen die großen Blüten, mit denen die sizilianischen Karren bemalt, die Altäre der Prozessionen geschmückt wurden und staunten über die "presentatrici televisive", die die Filme von Maria Concetta Cassarà vorstellen.

Text: Museum Haus Cajeth Heidelberg

Alle dargestellten Kunstwerke unterliegen dem Urheberrecht.