Führungen durch die Ausstellung "Art in Paradise" im Haus der Kunst-Praxis nach telefonischer Absprache.

Tel.: 02921 76 70 97

Mobil: 0160 930 708 20

Fr

07

Sep

2018

Kunst-Praxis Geburtstag

Am 30. September feiert die Soester Kunst-Praxis ihren 24. Geburtstag.

Das Café Brut - Kunst*Kultur*Kulinarisches - ist von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Zum Nachmittagsbuffet mit Selbstgebackenem und duftendem Kaffee im Garten gibt es Jazz-Improvisationen von Angela (Klarinette und Sopransaxophon) und Gero Troike (Banjo).

Weitere Beiträge stellen die jüngste "Kunstaktion - Ende eines Sommers", zum Erhalt des Baudenkmals Brunowall mit seiner Lindenallee auch denjenigen Gästen vor, die nicht daran teilnehmen konnten. 

  • So präsentiert Arno Haude seine Fotodokumentation und
  • ab 16 Uhr spricht Hartmut Lux den BeuysText "Menschen und Bäume" und stellt dazu den Künstler Helmut Klein vor.
  • Erika Wilhelm wird beim Vortrag einiger ausgesuchter Gedichte noch einmal die Besucher berühren und
  • einige der Bilder, die im offenen Atelier auf dem Wall entstanden sind, werden ausgestellt.

Atelier und Haus der Kunst-Praxis mit seinem "Museum Sammlung Susanne Lüftner - Outsider und Modern Art für Besucher" sind zu besichtigen. Besuchern eröffnet sich eine Welt ungewöhnlichen Gestaltungsreichtums, phantastischer Bilder und Skulpturen, mit Lebenszeugnissen von Künstler*innen aus dem sozialen Exil, die betroffen machen können aber auch ermutigen.

 

Adresse: Soest, Paradieser Weg 15

Infos: www.kunstpraxis-soest.de; kunstpraxis.soest@t-online.de; 0160 930 708 20

Fr

07

Sep

2018

Schenkung des Bildhauers Michael Odenwaeller

Di

10

Jul

2018

XKunstaktion: Ende eines Sommers

Wer möchte leben ohne den Trost der Bäume!

mehr lesen

Mo

09

Apr

2018

„Was die Seele stark und kräftig macht.“

In diesem Jahr wurde in der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Kunst-Praxis der Soester Wall mit seiner Lindenallee als gefährdetes Refugium, Natur- und Kulturdenkmal ausgewählt, um die seelenstärkende Wirkung aller Bäume und die Ehrfurcht vor uraltem Zeugnis unserer Stadtgeschichte mit künstlerischen Mitteln ins Bewusstsein zu rufen und sinnlich erfahrbar werden zu lassen.

 

Zu den Dingen, die der Seele guttun, gehört neben Kunst, Kultur, Natur und Kommunikation auch ehrenamtliches Engagement. Ein Ergebnis wissenschaftlicher  Glücksforschung lautet:

 

Die Erfahrung, sein gesellschaftliches Umfeld, eigenen Bedürfnissen und Wertvorstellungen entsprechend mitgestalten zu können, gemeinsam mit anderen und für andere, wirkt Isolation, Einsamkeit, „Burn-out“ und Resignation entgegen. Auch das Einüben von Zivilcourage trägt zum seelischen Wohlbefinden bei, gerade weil wir unsere „Komfortzone“ verlassen, Mut aufbringen müssen und so neue Erfahrungen machen können.

 

Die Kunst-Praxis beschäftigte sich 2010 ein ganzes Jahr mit dieser Thematik. Susanne Lüftner erhielt daraufhin im Rathaus in Lippstadt die Auszeichnung „Heldin des Alltags“ anlässlich einer Ausstellung vom „Haus der FrauenGeschichte“ (HdFG) in Bonn.

 

Wer an einer Ideenwerkstatt und später auch praktisch teilnehmen möchte, meldet sich in der Kunst-Praxis zur Abstimmung eines ersten Treffens im Gartenatelier.

 

Magnolie am Gartenatelier
Magnolie am Gartenatelier

Mitgliederversammlung, 27.03.2018

 

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins der Kunst-Praxis Soest e.V.  fand unter reger Beteiligung der Mitglieder kurz vor den Osterferien statt. Der bisherige Vorstand wurde erneut wiedergewählt: 1. Vorsitzende bleibt Susanne Lüftner-Haude, 2. Vorsitzende Bärbel Dreher, Kassenwartin Monika Schulte-Klaus, Schriftführer Arno Haude und als weiteres Mitglied ist Wolfgang Twiste wieder mit dabei.

 

Nach Rückschau auf ein bewegtes und aktives Vereinsjahr 2017 mit einem preiswürdigen Malprojekt mit Flüchtlingen, Ausstellungen, Lesungen und Kulturveranstaltungen in Dortmund, Leipzig und Soest sowie Exkursionen ins Folkwang-Museum in Essen, in die BIG GALLERY  in Dortmund und ins Museum Marta in Herford, stellte Susanne Lüftner-Haude die Planung für dieses Jahr und – vorausblickend - das Jahr 2019 vor; denn im kommenden Jahr feiert die Kunst-Praxis ihr 25jähriges Jubiläum. Übergreifendes Thema aller Aktivitäten soll in beiden Jahren das Motto sein: „Was die Seele stark und kräftig macht.“ (siehe oben)

 

 

Exkursionen in Ausstellungen und ein Ausflug nach Leipzig sind in Planung.