Willkommen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

liebe Freundinnen und Freunde,

die Kunst-Praxis in Soest ist seit ihrer Gründung 1994
Ort der Begegnung und Inspiration für Kunst- und Kulturbegeisterte, Amateure und Profis.

(Lebens-)Künstler:innen, schöpferische Menschen jeden Alters mit und ohne Behinderungen und ihre Freunde sind hier willkommen, lernen sich kennen und tauschen sich aus.

Menschen suchen die Kunst-Praxis auf, um einfühlsame, kunsttherapeutische Begleitung zu finden, andere schätzen praktische Kunst-Erfahrungen und professionelle Förderung im Kreise von Gleichgesinnten.

Viele erinnern sich gerne an tiefgehende Gespräche, Vorträge und Diskussionen um gesellschaftlich relevante, oft streitbare Themen, sowie an Seminare zur Lebenskönnerschaft durch Philosoph:innen abseits des Mainstreams. Auch die Eindrücke lebendiger Kunst und Kultur, die Begegnung und der zwischenmenschliche Austausch im „Café Brut“ oder gemeinsame Ausstellungsbesuche bleiben oft unvergesslich.

Das sozial-, kultur- und gesellschaftspolitische Engagement unserer Aktivist:innen vor Ort u.a. mit Kunstaktionen und Performances hat der Entwicklung unserer Stadt Soest wesentliche Impulse gegeben.

Ein Schatz der besonderen Art ist die „Sammlung Susanne Lüftner“ mit Werken der sogenannten „Outsider Art und Art Brut“.
Das hierfür 2014 gegründete Museum im Haus der Kunst-Praxis stellt geniale Autodidakten wie Karl Burkhard, Alfred Stief und med. Gustav Struck mit ihrer Kunst und ihrem ungewöhnlichen Leben vor.

Der Kunst-Praxis angeschlossen ist seit 1996 der Förderverein „Kunst-Praxis Soest e.V.“, der als gemeinnützig und wohltätig anerkannt ist.

Wer uns noch nicht kennt, hat hier Gelegenheit einen kleinen Einblick in unser Schaffen und die Kunst-Praxis zu bekommen.

Susanne Lüftner Haude
Leitung